Mitteilungen des SVS

Offener Brief des SVS an Bundesrat Alain Berset

Brief des Schweizerischen Verbands für Seniorenfragen (SVS) an Bundesrat Alain Berset  28. April 2020

Der Schweizerische Verband für Seniorenfragen (SVS) hat sich mit einem Brief an den für die Seniorinnen und Senioren zuständigen Bundesrat gerichtet. Darin fasst er das ungute Gefühl in Worte, das viele gesunde Seniorinnen und Senioren derzeit beschäftigen dürfte, trotz aller Dankbarkeit für die Rücksichtnahme und Unterstützungsangebote in dieser Corona-Zeit. Wir bringen Ihnen den offenen Brief gerne zur Kenntnis.

Die Präsidentin des ZRV kommentiert:
Es ist ein schmaler Grat zwischen unterstützen und bevormunden. Die Verordnungen der Politik dürfen nicht dazu führen, dass ein Bruch zwischen den Generationen entsteht. Die Aufhebung der Lockdown Massnahmen muss die ältere Generation mitberücksichtigen und darf sie nicht aussen vorlassen. Es ist wichtig, dass auch die ältere Generation wieder ihren aktiven Beitrag in der Gesellschaft leisten kann und dieser Anerkennung findet.

Cäcilia Hänni, Präsidentin ZRV

zum Brief an Bundesrat Alain Berset

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Diskriminierung im Alter

Brief des Schweizerischen Verbands für Seniorenfragen (SVS) und des Schweizerischen Seniorenrats (SRR) an die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften  16. April 2020

Der SVS und der SRR wendet sich mit unten einsehbarem Brief an an die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften. Die neuen Ethikrichtlinien für Intensivstationen beinhalte ein weiteres Beispiel der Diskriminierung im Alter. Dieser Brief wurde auch vom SSR eingereicht.
Im Weitern finden Sie im Anhang einen Bericht von Rechtsprofessorin Christa Tobler zu diesem Thema.

Brief an SAMW
>
 Zeitungsartikel zu Brief an SAMW.pdf

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Senioren-Bashing bei Tamedia

Stellungnahme von Karl Vögeli, Präsident des SVS  11. November 2019

Auf der Homepage des Schweizerischen Verbands für Seniorenfragen findet sich die pointierte Stellungnahme seines Präsidenten (und Mitglied des Zürcher Senioren- und Rentnerverbands) Karl Vögeli.

Stellungnahme von Karl Vögeli
_
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ehemaligen Verdingkindern wird Rente gekürzt

Ein weiteres schlimmes Kapitel unserer Vergangenheit mit den Verdingkindern
(Medienmitteilung des SVS vom 29. August 2019)

Vor drei Jahren beschloss das Parlament auf Druck hin, ehemaligen Verdingkinder einen einmaligen Solidaritätsbeitrag von Fr. 25'000.00 auszurichten. Nun kommt für viele Rentnerinnen und Rentner die böse Überraschung: Bezügern von Ergänzungsleistungen wird die Rente gekürzt.

> zur Medienmitteilung Verdingkinder 
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Fachtagung Demographie und Wohnungswirtschaft

Seniorenfreundliche Zugänge zum Mietwohnungsmarkt

Fachtagung Demographie und Wohnungswirtschaft vom 27. Juni 2019, veranstaltet durch Swiss Real Estate Institute. Das SVS-Vorstandsmitglied Werner Wälti hat eine kurze Zusammenfassung der Fachtagung verfasst (Bericht vom 13. August 2019)

> Bericht Mietwohnungsmarkt
_
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
 

Altersdiskriminierung: Gut Ding will Weile haben!

(Orientierungsschreiben des Präsidenten SVS vom 9. August 2019)

Vor einem guten halben Jahr hat sich der Verein  „Arbeitsgemeinschaft gegen die Altersdiskriminierung (AGAD)“ gebildet. Als Gründungsmitglieder waren die  „Aktion 50plus“ – die Interessenvertretung der Arbeitslosen ab 50 Jahren - und der Schweizerische Verband für Seniorenfragen(SVS) die tragenden Säulen.

> zur Orientierung Altersdiskriminierung 2 
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Altersdiskriminierung: Initiative kommt!

(Miteilung von Karl Vögeli, Präsident des SVS vom 29. Mai 2019)

Die angekündigte Unterschriftensammlung für eine eidgenössische Volksinitiative gegen Altersdiskriminierung kann erst im Frühherbst begonnen werden. Der Starttermin von Ende Juni muss verschoben werden, weil wir von der Bundeskanzlei in Bern den Initiativtext noch nicht bestätigt haben und wir deshalb keine Unterschriftenbogen drucken lassen können.

Wir rechnen nun mit einem Start im September.
__________________________________________________________________________________________________________________________________