Kurzbericht über die Generalversammlung 2019

Pünktlich um 14.15 Uhr eröffnete der Präsident die 34. Generalversammlung des Zürcher Senioren- und Rentnerverbands.

Er begrüsste die Mitglieder und unter den vielen Gästen insbesondere Yvonne Bürgin (Kantonsratspräsidentin) und den Gastreferenten Karl Vögeli (Präsident des Schweizerischen Verbandes für Seniorenfragen / SVS). 

Aus aktuellem Anlass wurde das Referat des Gastreferenten Karl Vögeli an den Anfang der Veranstaltung gestellt.

In seinem Gastreferat berichtete er über die Sorgen und Probleme des Schweizerischen Verbandes für Seniorenfragen SVS und dessen Neuausrichtung. Er streifte die gegenwärtigen Hauptthemen in der Alterspolitik, wie soziale Sicherheit, Gesundheit und Altersdiskriminierung. Und er rührte die Werbetrommel für die eingereichte Entwurf der Volksinitiative "Schutz vor Altersdiskriminierung" (Hier der Initiativtext > Initiativtext). Nun wird der Text geprüft und übersetzt. Sobald die Genehmigung vorliegt kann mit der Unterschriftensammlung begonnen werden. Für allfällige Fragen steht Ihnen Karl Vögeli gerne zur Verfügung.  

Yvonne Bürgin, die gegenwärtige Kantonsratspräsidentin und damit «höchste Zürcherin» überbrachte der Versammlung in ihrer Botschaft die besten Grüsse des Kantonsparlaments.

In der Folge führte Anton Schaller zügig durch die statutarischen Geschäfte.

Ohne Diskussion und einstimmig wurde das Protokoll der GV 2018 genehmigt (Protokoll der GV 2018),

ebenso der Jahresbericht 2018 des Vorstands 
(Jahresbericht 2018)

und die Rechnung 2018 (Jahresrechnung 2018).

Ferner beschloss die GV die Mitgliederbeiträge auf dem Stand von 2001 zu belassen (CHF 50 für Einzelmitglieder und CHF 60 für Paarmitglieder).

Wahlen

Das Traktandum «Wahlen» stand natürlich im Mittelpunkt der Generalversammlung. Zuerst bestätigte die Versammlung die Wiederwahl der beiden Vorstandsmitglieder Brigitta Häberling und Hans-Rudolf Baumberger. Dann stand die Wahl des neuen Präsidenten an, da Anton Schaller nach 16 Jahren das Präsidium des ZRV abgab. Als neue Präsidentin des Verbands wurde mit grossem Applaus Frau Cäcilia Hänni gewählt, die ihrer spürbaren Freude über die Wahl in einem kurzen Statement Ausdruck gab.

Siehe auch News. Eine präzisere Vorstellung unserer neuen Präsidentin folgt in der nächsten Ausgabe unseres Verbandsorgans "seniorin".

Auch für die Kontrollstelle stand eine Neuwahl an, da Herr Dr. Werner Meier gesundheitshalber seinen Rücktritt geben musste. Die Generalversammlung wählte als 2. Revisor Herrn Werner Moser, Fällanden.

Ehrenpräsident

Für das Traktandum 8 (Ernennung von Ehrenmitgliedern) musste der Präsident in den Ausstand treten. Der 1. Vizepräsident (Martin Bornhauser) stellte der Generalversammlung im Namen des Vorstands den Antrag, Anton Schaller zum Ehrenpräsidenten des ZRV zu ernennen. Hans Rudolf Schuppisser hielt die Laudatio und zitierte auch aus einem Schreiben von Regierungsrat Mario Fehr, der es sich nicht nehmen liess, zum Anlass des Rücktritts von Anton Schaller ein sehr persönliches Grusswort an die GV und Anton Schaller zu richten.

Ein ausführlicher Bericht über die Verabschiedung des scheidenden Präsidenten und eine Würdigung seiner Arbeit folgt in der nächsten Ausgabe unseres Verbandsorgans "seniorin". Es versteht sich von selbst, dass Anton Schaller von der GV unter grossem Applaus zum Ehrenpräsidenten gewählt wurde.

Nach Übergabe von Geschenken und einem Dankes- und Schlusswort endete die letzte GV des scheidenden Präsidenten.

10.04.2019 / Martin Bornhauser