Führung in der Villa Patumbah 

Dienstag, 14. Juni 2022, 14:30 Uhr - 15:30 Uhr
Heimatschutzzentrum in der Villa Patumbah,Zollikerstrasse 128, 8008 Zürich
(ab HB: Tram Nr. 4 von "HB Bahnhofquai" bis "Fröhlichstrasse")
(ab Bhf. Stadelhofen: Tram Nr. 2 von "Operhaus" bis "Fröhlichstrasse")

Die Villa Patumbah befindet sich im Zürcher Seefeld und ist umgeben von einem grosszügigen, öffentlichen Park. Sie gehört zu den wichtigsten Villenanlagen des ausgehenden 19. Jahrhunderts in der Stadt Zürich und ist eng mit der europäischen Kolonialgeschichte verflochten. Der Schweizer Heimatschutz mietet die Villa Patumbah und betreibt im Erd- und Gartengeschoss das öffentlich zugängliche Heimatschutzzentrum. 

Die Führung streift die Geschichte dieser prachtvollen Villa im Stil des Historismus, die auch die koloniale Verflechtungen der Schweiz im 19. Jahrhundert. aufzeigt. Und Sie hören in der asiatischen Galerie die Geschichte des Erbauers, dem Kaufmann Carl Fürchtegott Grob, der auf Sumatra, das damals zu Niederländisch-Indien gehörte zu grossem Reichtum gelangte.

Die Dauerausstellung im Erdgeschoss beleuchtet das grosse Thema Baukultur aus drei verschiedenen Perspektiven. Es geht um die Veränderung unserer Landschaft, um Architektur und Baudenkmäler im Alltag und um das handwerkliche Detail.  

Hier geht's zur Einladung im PDF-Format > Einladung zur Führung in der Villa Patumbah

Elektronische Anmeldung (Anmeldeschluss 07. Juni 2022 eingehend)